Sie sind hier

Blog

Wie funktioniert die Schweizer Demokratie 2025? Diese Frage beschäftigte mich in den letzten Monaten. Der Auslöser waren meine Erfahrungen mit der Polit-Plattform Wecollect, mit der wir im Netz mehr als 145’000 Unterschriften für Volksinitiativen und Referenden gesammelt haben. Die Digitalisierung hat bereits unseren Alltag umgekrempelt. Und dies mit einer Geschwindigkeit und Radikalität, die niemand voraussehen konnte. Bald wird auch unser politische System ins Wanken geraten, weil sich die Demokratie in der digitalen Transformation neu erfinden und gleichzeitig die Balance halten muss.

Publishing Date: 
16. Januar 2018
Trudi Mathis

Alle sprechen von Veränderung, Digitalisierung, Führen ohne Hierarchien, veränderte Rollen und Agilität. Ein Sturm im Wasserglas oder die logische Folge von VUKA?

Und wieder einmal bleibt Ihnen buchstäblich die Spucke weg: Sie befinden sich in einer engagierten Diskussion und die Replik Ihres Gegenübers macht Sie schlicht fassungslos. Sei es auf der Strasse, in Debatten oder in den Medien: Die Fähigkeit schnell, agil und gezielt zu argumentieren, ist in der aktuellen politischen Grosswetterlage gefragter denn je. Nur, wie können Sie das erlernen? 

Holacracy überträgt Ansätze der integralen Philosophie in die heutige Arbeitswelt. Der Fokus liegt auf der Struktur, das Persönliche wird ausgeblendet. Was auf den ersten Blick wie ein rigider Computercode wirkt, kann dem Einzelnen viel Selbstbestimmung im Arbeitsalltag bringen.

Autoren: Gerhard Andrey und Philipp Egli Jung, veröffentlich in der Zeitschrift für Führung und Organisation

Publishing Date: 
26. Dezember 2017
Marx Schneiter

Marx Schneiter absolviert zurzeit ein Einsatzprogramm beim Kampagnenforum und sucht nach einer Anschlusslösung. Seine hohe IT-Affinität, sein Wissensdurst und sein breites Spektrum an Skills überzeugen. Er stellt sich vor.

Publishing Date: 
27. November 2017
Kuno Roth

Nudging ist im Trend. Damit ist jener kleinen Schubser gemeint, der dich dein Verhalten ändern lässt, ohne dass du es merkst. Das Prinzip ist schon lange bekannt und wird zum Beispiel als Umkehrung des Sprichworts "Aus dem Auge aus dem Sinn" eingesetzt. Nämlich: Was dir ins Auge gerückt wird, kommt dir in den Sinn (und dann könntest du es wollen). Wie etwa den Schokoriegel an der Supermarkt-Kasse.

Seiten

News