Strategische Beratung von Blutspende SRK Schweiz AG

Strategische Beratung von Blutspende SRK Schweiz AG

Seit fünf Jahren dürfen wir die Blutspende SRK Schweiz AG im Bereich Marketing und Kommunikation unterstützen. Die Zusammenarbeit hat in der Sichtbarkeit und im Auftritt der AG deutliche Veränderungen bewirkt.

Ausgangslage

Wie viele andere Organisationen in der Schweiz ist auch die Blutspende mit eigenständigen Regionen und eigenen Werbekampagnen föderalistisch organisiert. Blutspende SRK Schweiz AG ist die Dachorganisation und stellt regionsübergreifende Dienstleistungen zur Verfügung. Wie bei vielen Organisationen steigt auch bei der Blutspende der Kostendruck während die Sensibilisierung und Mobilisierung immer anspruchsvoller wird.

Der damaligen und jetzigen Leitung war und ist es ein Anliegen, dass die Ressourcen effizient genutzt werden und die Zusammenarbeit zwischen den Regionen und der Dachorganisation verstärkt wird.

Im Bereich Kommunikation und Marketing ist der jährliche Weltblutspendetag ein wichtiger Pfeiler im Bereich der Sensibilisierungsarbeit. Blutspende SRK Schweiz AG betreut zudem das Thema der Blutstammzellspende - auch da galt es für uns, ein kommunikativ anspruchsvolles Thema an die Menschen zu bringen.

Mit Stolz präsentieren wir einige Highlights aus der fruchtbaren Zusammenarbeit:

 

Umsetzung


Aktionen und Medienarbeit

Mit dem Weltblutspendetag am 14. Juni startete 2013 die Zusammenarbeit von Blutspende SRK Schweiz AG und dem Kampagnenforum mit einem kleinen Paukenschlag. Wir schafften es, eine Blutspendeaktion im Bundeshaus zu organisieren, an dem neben zahlreichen Parlamentarier_innen auch Bundespräsident Ueli Maurer teilnahm. Dieses Event löste eine grosse Medienresonanz aus und gab damit der Blutspende eine breite Sichtbarkeit, was wiederum den Regionen half, ihrerseits konkret Menschen zur Blutspende zu mobilisieren.

 

Missing Type

Auf der Suche nach neuen Ideen recherchierten wir immer wieder, was für Sensibilisierungskampagnen andere Blutspendeorganisationen durchführten. Dabei fielen uns unter anderem die Kampagnen in Brasilien auf; ins Auge stach uns aber die Missing Type-Kampagne in der UK. Bekannte Unternehmen entfernten die Buchstaben der Blutgruppen (A, B, O) in ihrem Logo respektive in ihrer ganzen Kommunikation am Weltblutspendetag. Mit dem treffenden Slogan “Erst wenn’s fehlt fällt’s auf” lancierten wir die Kampagne auch hier in der Schweiz. Dabei gewann Blutspende SRK Schweiz AG zahlreiche, sehr bekannte Kampagnenpartner wie die Migros oder IKEA, welche mit ihrer Reichweite das Anliegen noch präsenter machen konnten.

Missing Type

Neue Werbekanäle


Immer im Auge haben wir auch die Entwicklung neuer Kanäle. Kurz nachdem die SBB die Möglichkeit von Post-its auf Railposter lancierten, nutzten wir diese neue Form zur Interaktion und Sensibilisierung der Menschen über die unterschiedlichen Blutgruppen. Die clevere Idee überzeugte auch die regionalen Organisationen und einige nutzten die Möglichkeit, in den S-Bahnen ihrer Region mit dem gleichen Poster präsent zu sein. Dies gab der Kampagne eine breite Sichtbarkeit und die originelle Sensibilisierung kam beim Zielpublikum sehr gut an.

Blutgruppen-Post-Its bei der SBB
Blutgruppen-Post-Its bei der SBB
Blutgruppen-Post-Its bei der SBB
Blutgruppen-Post-Its bei der SBB

SBSC

Die Blutstammzellspende kommt beispielsweise bei an Leukämie erkrankten Menschen zum Einsatz. Ähnlich wie bei der Blutspende müssen Spender_in und Empfänger_in zusammen passen, allerdings mit dem entscheidenden Unterschied, dass eine Übereinstimmung sehr, sehr selten ist und daher jeweils global nach passenden Menschen gesucht wird. Dennoch finden auch heute noch ein Drittel der betroffenen Menschen keine passende Spende.

Eine breite Sensibilisierung zu diesem komplexen Thema ist anspruchsvoll. Wir regten daher eine Kooperationen mit anderen Organisationen und Vereinen an, die am neu geschaffenen Tag der Tat auf Marktplätzen und vor Einkaufszentren präsent waren und die Passant_innen aufklärten. Letztes Jahr partizipierten über 130 Gruppen von Freiwilligen, was eine Verdoppelung innert drei Jahren bedeutet.

SBSC
SBSC
SBSC
SBSC

Konzept

Neben konkreten Taten und Aktionen erarbeiteten wir auch ein Konzept der Zusammenarbeit zwischen der Dachorganisation und den Regionen. Nach einer Analyse mit Interviews definierten wir Prozesse und Abläufe, welche die Kooperation im Bereich Kommunikation und Marketing vereinfachte, Rollen und Aufgaben klar definierte und einen Weg vorschlug, wie die verschiedenen Akteure zu gemeinsamen und abgestimmten Kampagnen kommen. Die grosse Herausforderung dabei war, einen Weg zu finden, damit die langfristige Planung mit den kurzfristigen und regionalen Bedürfnissen übereinstimmt.

 

Kundenrückmeldung

Linda Janka, Verantwortliche für Marketing und Kommunikation der Blutspende bei der Dachorganisation meint: “Die lange Zusammenarbeit mit dem Kampagnenforum ist ein grosses Plus in mehrer Hinsicht für uns. So kennt das Kampagnenforum unsere Organisationskultur und die Menschen dahinter und kann uns punktgenau ergänzen. Mit ihrem Aussenblick machen sie uns aber auch immer wieder auf neue Chancen und Möglichkeiten aufmerksam. Nicht, dass wir immer alles tun und umsetzen, aber die Anregungen sind enorm wertvoll. Zudem finden sie mit ihrer sehr breiten Erfahrung immer wieder kreative Lösungen und Wege, wie wir das Thema der Blutspende immer wieder von Neuem zu den Menschen bringen und damit ihre Aufmerksamkeit gewinnen können."