Sie sind hier

Kurs: Recherche - Fakten finden, die den Stein ins Rollen bringen

19
Jun
2018

Vermutungen und Altbekanntes lassen Medienschaffende kalt und mobilisieren keine Menschen. Schlagkräftige Kampagnen decken Missstände auf und legen den Finger auf den wunden Punkt. Doch dazu braucht es Fakten, Dokumente, Quellen, die Unregelmässigkeiten oder Unhaltbares belegen. Doch wie finden wir die? Wie nutzen wir das Internet und Datenbanken? Wie reden wir mit Informanten und kommen zu Insiderinformationen? 

4 sind derzeit angemeldet
Wann 19. Juni 2018 - 9:15 - 19. Juni 2018 - 17:30

Veranstaltungsort

Genossenschaft Kalkbreite
Kalkbreitenstrasse 6
Zürich

LERNZIELE

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können:

> für eine Recherche die richtigen Fragen stellen
> Datenbanken für die Recherche nutzen
> eine Recherche strukturieren und organisieren
> Quellen und Informanten finden und zielführende Kontakte pflegen und Gespräche führen - Informanten zum Reden bringen
> Ergebnisse sauber aufbereiten und für die weitere Verwendung nutzbar machen
> konstruktive Kontakte mit Medien pflegen

ZIELPUBLIKUM

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die mit Recherche mehr Informationen und bessere Fakten für die Kampagnenarbeit sammeln und auswerten wollen.

KURSAUFBAU UND -INHALT

> Recherchestrategien, Rechercheaufbau
> Verwendung von Datenbanken, Quellen und Instrumente
> Informationen, wie Menschen als Quelle gewonnen werden und wie wir Gespräche führen
> Diskussion darüber, wann Kampagnen glaubwürdig sind und via Medien Verbreitung finden
 
Wir arbeiten mit vielfältigen Unterrichtsmethoden wie Fachreferate, Gruppenarbeiten und Diskussionen. Anhand von Fallstudien aus der Praxis und Präsentationen stellen wir den Bezug zum Alltag her.

KURSLEITUNG

Catherine Boss ist langjährige Journalistin und arbeitet als Reporterin des Recherchedesk bei der Sonntagszeitung. Sie ist Teil der internationalen Recherche mit dem Journalisten-Konsortium ICIJ und mitverantwortlich für die Bearbeitung von Datenlecks, zuletzt für die Panama Papers. 2009 löste sie zusammen mit den Kollegen Martin Stoll und Karl Wild eines der grössten politischen Erdbeben der Schweiz aus, in deren Folge Armeechef Roland Näf und Bundesrat Samuel Schmid zurücktraten. Das Journalisten-Team erhielt dafür den Zürcher Journalistenpreis.

Mario Stäuble ist Reporter. Der Jurist gehört zum Team, das für das Recherchedesk von Tages-Anzeiger und Sonntagszeitung knifflige Geschichten recherchiert. Er durchleuchtet blickdichte Trusts im Zürcher Kreis 1, besucht einen Schweizer Whistleblower in einem Gefängnis in Bangkok und rast nach Bondo, wenn sich eine Schlammlawine durchs Bergell wälzt. Sein Spezialgebiet sind Wirtschaftsverbrechen und Offshore-Konstrukte; er recherchierte an den Paradise Papers, Swiss- und Luxleaks mit. Gäbe es den Journalismus nicht, wäre er Schlagzeuger geblieben – so verdiente er sein Geld, bevor er 2011 als Volontär zum Tages-Anzeiger kam.   

ANGABEN

> Datum: am 19. Juni 2018
> Dauer: 9.15 - 17.30 Uhr

> Ort: Genossenschaft Kalkbreite, Kalkbreitenstrasse 6, Zürich, Raum Flex 1 Anfahrt
> Kosten: CHF 750.- (NPO/NGO: 490.-)
   Die Kurskosten beinhalten eine Kursdokumentation, ein Mittagessen sowie Getränke und Früchte während des Kurses.

Um den Austausch zwischen den Teilnehmenden optimal zu gestalten, ist der Kurs auf 13 Anmeldungen beschränkt.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung per Telefon unter 044 500 16 00 oder per E-Mail an kurse@kampacademy.ch

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse

Kurs: Recherche - Fakten finden, die den Stein ins Rollen bringen

Jetzt anmelden

Recherche

Starting 19. Juni 2018 - 11:15
Ending 19. Juni 2018 - 19:45

 

Event Location

Genossenschaft Kalkbreite
Kalkbreitenstrasse 6
Zürich,
This event is limited to 13 attendees. 4 are currently signed up.
Ihre Angaben